Frühjahrstörn 2016 Kroatien II bis nach Italien

Nach einem Zwischenstopp in Lumbarda auf Korcula  landen wir in Loviste, einem kleinen Ort ganz am Ende der Halbinsel Peljesac. Die Steinpier ist frei, und wir dürfen dort anlegen. Eigentlich ist sie aber wohl für größere Schiffe gedacht. Denn in den nächsten Tagen machen neben uns Traditionskreuzfahrer und später ein Fischer fest. Man kann auch…

Frühjahrstörn 2016 Kroatien I

Unsere Tour am 22.05.2016 von Montenegro nach Kroatien wird mühsamer als gedacht. Wir steuern von Kotor erst einmal den Porto Montenegro in Tivat an.  Dort kann man kurz vor Verlassen des Landes zollfreien Diesel für sagenhafte 0,494€ tanken. Wir müssen zwar etwas warten (was erklärtermaßen nicht zu unseren Stärken gehört), aber der Service beim Ausklarieren…

Frühjahrstörn 2016 Albanien und Montenegro

Jörn hatte die Wetterentwicklungen sehr genau beobachtet, und für die nächsten Tage ist ruhige See in der Adria vorhergesagt. Ein Angebot, das wir einfach nicht ausschlagen können. So verlassen wir Griechenland etwas früher als geplant und gehen auf die lange Tour gen Norden. Nach 40sm wunderbar ruhiger Fahrt landen wir in Albanien, zum ersten Mal…

Frühjahrstörn 2016 Griechenland Teil 2

Sivota liegt in einer kleinen Bucht ganz im Süden der Insel Lefkas. Im letzten Jahr war hier im Herbst Trubel hoch 3, jetzt sind wir fast die einzigen und liegen ruhig und romantisch zusammen mit einem englischen Segler am Steg eines Restaurants. Umsonst mit Strom- und Wasseranschluss, nur wird erwartet, dass man bei Stavros essen…

Frühjahrstörn 2016 Griechenland Teil 1

Unser Boot liegt im Ionischen Meer. In diesem Frühjahr wollen wir einige Wochen  in griechischen Gewässern verbringen und dann nach Albanien, Montenegro und Kroatien fahren. Zum Sommer haben wir einen Liegeplatz in Vieste, Italien, reserviert. Unsere „Kleine Münsterländerin“ Paula erweist sich wieder einmal als perfekter Reisehund.  Die komplizierte Anreise zum Schiff, erst mit eigenem Wagen…

Der Trailer zum Buch Segellos

Wir haben ein paar unserer schönsten Erlebnisse in  einem Trailer für das Buch zusammengefasst und hoffen, auch von unseren neuen Reisen kleine Video-Schnipsel mit euch zu teilen. Viel Spaß mit dem Trailer!!    

DAS BUCH „SEGELLOS“

Kann ein passionierter Segler ein glücklicher Motorbootfahrer werden? Wie geht es einem Jagdhund, wenn er zum Yachthund wird? Was macht Schuhlöffel in Montenegro so heiß begehrt, und können geklaute Fender zurück geklaut werden? Mit viel Humor und Selbstironie beschreibt die Autorin eine  lange und erlebnisreiche Reise mit Mann und Bordhund, von der Ostsee durch die…

Anfang Mai 2015: Im Golf von Taranto

Vom vielen Feiern leicht erschöpft nehmen wir schließlich tränenreich Abschied von den lieben Menschen in Cariati. Am 30.April startet Jörn allein auf die 62sm-Tour quer über den Golf nach Taranto. Paula und ich fahren in 3 Stunden um die große Bucht herum mit dem Auto. Auf einem Werftgelände haben wir einen Liegeplatz reserviert, um nun…

April 2015 in Cariati

Unsere Honfleur hat den Winter über in Cariati (im Golf von Taranto, ganz im Süden Italiens) im Wasser gelegen. An Bord scheint alles in Ordnung zu sein. Nur ist durch die Winter-Stürme jede noch so kleine Fuge eingesandet. Wir haben wie immer gut zu tun und müssen uns bremsen, nicht zu viel auf einmal anzufangen….

Rund Korsika im Mai 2014

Mitte April 2014 waren wir in Port Grimaud gestartet. Die Tour führte uns nach Italien und an der ligurischen Küste entlang nach Elba. Von dort aus konnte man die beeindruckenden, noch schneebedeckten Berge der großen Nachbarinsel schon sehen. Korsika ist ein anspruchsvolles Seegebiet. Der Westen der Insel ist den Wellen des gesamten westlichen Mittelmeeres ausgesetzt,…

Ente an Bord

Aus dem Logbuch der Bavaria 42 „Honfleur“ Dyreborg, 21. Mai 1995 Crew: Sybille, Jörn, Alexandra(12) und John(9) Frühmorgens werden wir von der Sonne  geweckt, und schon nach 30 Minuten Heizen haben wir satte 10°C unter Deck, fast karibisch.Vormittags machen wir einen Abenteuerspaziergang mit John, später gibt es von Alexandra fabrizierte Erdbeertörtchen. So wohlgestärkt machen sich…

Südfrankreich im Herbst

Ende August sind wir zurück an Bord. Es ist noch enorm heiß an der Rhône, und es weht ständig ein sehr starker N-Wind. Am 30. August 2013 verlassen wir  Valence. Drei Schleusen und fünf Stunden Fahrt flussabwärts liegt unser erstes Ziel: Viviers. Wir machen an etwas windschiefen Schwimmern fest und haben einen sehr schönen Blick auf…